genublog: RSS genua nospam@genua.de https://blog.genua.de//blog/feed.rss https://blog.genua.de/blog/post/lets-go-west-rueckblick-auf-die-rsa-conference-2017.html Let's go West: Rückblick auf die RSA Conference 2017 Michael Barth 2017-02-22T11:00:00+01:00 genua war 2017 erstmals auf der RSA Conference in San Francisco vertreten, die als Weltleitmesse für IT-Security gilt. Was Hersteller von IT Security made in Germany dort erwartet und wie man die Veranstaltung aus europäischem Blickwinkel wahrnimmt, möchten wir von unserem Kollegen und Messeteilnehmer Michael Barth erfahren. https://blog.genua.de/blog/post/isis12-fuer-starke-it-sicherheit-in-kommunen.html ISIS12: Für starke IT-Sicherheit in Kommunen Christina Traxinger 2017-02-17T15:00:00+01:00 Cyberkriminalität boomt – der Einfallsreichtum und die Möglichkeiten der Hacker scheinen nahezu grenzenlos zu sein. Kommunale Verwaltungen arbeiten mit sensiblen Daten der Bürger und müssen ihre IT schützen. Die Mittel dafür sind allerdings begrenzt. Mit ISIS12 gibt es jetzt für Kommunen einen Weg, um mit niedrigerem personellen und finanziellen Aufwand ein hohes IT-Sicherheitsniveau zu erreichen. https://blog.genua.de/blog/post/per-videokonferenz-zum-vertriebserfolg.html Per Videokonferenz zum Vertriebserfolg A. Simon 2017-02-14T10:40:00+01:00 Auf einer Messe begegnen Sie zahlreichen Interessenten für Ihre Produkte. Auf dem Messestand informieren Sie über Ihr Portfolio und schnell wird klar: Man sollte sich einmal in Ruhe austauschen und den Gesprächspartner ausführlicher beraten. Oft bietet sich eine Präsentation vor Ort an. Aber auch Videokonferenzen bieten heute gute Möglichkeiten, intensiver ins Gespräch zu kommen. Dazu haben wir ein paar Fragen an unseren Presales Consultant. https://blog.genua.de/blog/post/wir-sind-dabei-nationale-konferenz-it-sicherheitsforschung-2017.html Wir sind dabei: Nationale Konferenz IT-Sicherheitsforschung 2017 Sonja Gubo 2017-02-07T11:44:00+01:00 Am 14. und 15. Februar findet in Berlin im Cafe Moskau die Fachkonferenz IT-Sicherheitsforschung "Selbstbestimmt und sicher in der digitalen Welt" statt. Auch unsere IT-Sicherheitsforscher sind vor Ort und präsentieren auf der begleitenden Ausstellung vier spannende Projekte. https://blog.genua.de/blog/post/winter-in-der-stadt-muenchen-heizt-ihnen-ein.html Winter in der Stadt: München heizt Ihnen ein! Christina Traxinger 2017-02-02T11:35:00+01:00 Gerade im Winter zieht es so mancher vor, sich nach getaner Arbeit vor den Kamin zu setzen und den Tag entspannt ausklingen zu lassen. Natürlich hätte man auch die Möglichkeit, nach draußen zu gehen. Doch was tun, wenn die Stadt unter einer Schneedecke liegt? Genau das sagen Ihnen unsere Kolleginnen und Kollegen in diesem Artikel! https://blog.genua.de/blog/post/wenn-das-herz-fuer-die-leichtathletik-schlaegt.html Wenn das Herz für die Leichtathletik schlägt Manuel Lück 2017-01-31T09:30:00+01:00 genua hat viele Facetten und genau so die Mitarbeiter. Auch dieses Jahr möchten wir Ihnen einen Einblick in das Unternehmen geben und starten heute mit einer Blog-Serie, in der wir Ihnen spannende Hobbys unserer Kolleginnen und Kollegen vorstellen. Unser erstes Thema: Leichtathletik und die Frage, inwieweit sie sich mit dem Berufsleben vereinbaren lässt. https://blog.genua.de/blog/post/ausgehebelte-it-sicherheit-gefahren-und-schutzmassnahmen.html Ausgehebelte IT-Sicherheit – Gefahren und Schutzmaßnahmen Steffen Ullrich 2017-01-26T11:58:00+01:00 Virenscanner, Firewalls und Intrusion Detection Systeme: Mit verschiedensten Mitteln begegnen Verantwortliche den vielfältigen Bedrohungen der vernetzten Welt. Warum es schwierig bleibt, das eigene Netzwerk gegen alle gefährlichen Eindringliche zu verteidigen, zeigen wir in einer Serie von Beiträgen und stellen wirksame Schutzmaßnahmen vor. https://blog.genua.de/blog/post/im-trend-it-forschung-bei-genua.html Im Trend: IT-Forschung bei genua Alexander von Gernler 2017-01-24T10:00:00+01:00 Deutschlands Unternehmen haben 2015 so viel für Forschung und Entwicklung ausgegeben wie nie zuvor. Laut einer nun veröffentlichten Erhebung des Stifterverbands beläuft sich die Summe auf rund 62,4 Milliarden Euro – im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Anstieg um rund 9,5 Prozent. Ob genua hier im Trend liegt, wollen wir von Alexander von Gernler, Leiter der Forschung, wissen. https://blog.genua.de/blog/post/per-jobrad-zum-arbeitsplatz-ein-erfahrungsbericht.html Per Jobrad zum Arbeitsplatz – ein Erfahrungsbericht Jörg Seiler 2017-01-18T10:00:00+01:00 Im Verhältnis zu einigen anderen Ländern nutzen in Deutschland verhältnismäßig wenige Berufstätige das Fahrrad für den Weg zur Arbeit. Wie können Unternehmen diesen Anteil erhöhen und warum sollten sie das überhaupt? Dieser Blogbeitrag berichtet von meiner Freude am Radfahren im Umfeld eines fahrradfreundlichen Unternehmens. Nachmachen erwünscht! https://blog.genua.de/blog/post/individuell-karrierewege-bei-genua.html Individuell: Karrierewege bei genua W. Semer 2017-01-10T10:45:00+01:00 Unzählige Ratgeber zum Thema Karriere versuchen, den komplexen Möglichkeiten der heutigen Arbeitswelt gerecht zu werden. Ein paar goldene Regeln für den beruflichen Erfolg mag es zweifellos geben. Doch so individuell wie die Persönlichkeiten und ihre jeweiligen Situationen sind, so einzigartig sind dann auch ihre beruflichen Biografien. Dies trifft auch auf unsere Kolleginnen und Kollegen zu. https://blog.genua.de/blog/post/preisverdaechtig-forschung-bei-genua.html Preisverdächtig: Forschung bei genua Steffen Ullrich 2017-01-03T09:00:00+01:00 Zum Jahresende erreichte uns die Nachricht, dass genua im Jahr 2016 mit dem Forschungsprojekt PADIOFIRE unter den Top 10 der Nominierten des „Deutschen IT-Sicherheitspreises“ gelandet ist. Warum die Horst Görtz Stiftung auf das Projekt aufmerksam wurde und was sich genau dahinter verbirgt, wollen wir im Interview herausfinden. https://blog.genua.de/blog/post/aufloesung-zum-kryptoraetsel-teil-1-2.html Auflösung zum Kryptorätsel Teil 1 & 2 Ina-Maria Leutner 2016-12-20T15:30:00+01:00 Es ist noch nicht so lange her, da war an SMS und Messenger-Apps gar nicht zu denken. Stattdessen schrieb man sich Ansichtskarten. Damit nicht jeder mitlesen konnte, benutzten besonders Liebespaare gerne Geheimschriften. Und genau um solche verschlüsselten Botschaften ging es in unserem diesjährigen Kryptorätsel. Hier nun die Auflösung! https://blog.genua.de/blog/post/jahresrueckblick-2016.html Jahresrückblick 2016 W. Semer 2016-12-15T11:02:53+01:00 Das Jahr 2016 brachte einige bedeutsame Überraschungen mit sich, sei es der Ausgang der US-Wahlen oder das Ergebnis des Brexit-Referendums. Innerhalb der IT-Branche war das Jahr durch intensive Diskussionen gekennzeichnet – über Digitalisierung im Allgemeinen, die allgegenwärtige Vernetzung, Industrie 4.0 und die Folgen dieser Entwicklungen. Welche Themen genua bewegten, erfahren Sie in unserem Jahresrückblick! https://blog.genua.de/blog/post/kryptoraetsel-teil-2-der-komponist-und-das-maedchen.html Kryptorätsel Teil 2: Der Komponist und das Mädchen Tobias Schrödel 2016-12-12T13:06:00+01:00 Der Komponist Edward Elgar hatte vor vielen Jahren ein ziemliches Problem: Er war nämlich verliebt. Seine Angebetete Dora Penny hatte – auch wenn das geschichtlich nicht 100 Prozent gesichert ist – wohl auch Gefühle für Edward. Eigentlich passte also alles zusammen. Eigentlich. Wenn sie nur nicht in der Zeit gelebt hätten, in der die zwei lebten. Doch dies ist nur die Vorgeschichte zu unserem zweiten Kryptorätsel! https://blog.genua.de/blog/post/einblick-in-mein-praktikum-bei-genua.html Einblick in mein Praktikum bei genua Matthias Pfaffenstaller 2016-12-09T15:36:13+01:00 Schule kombiniert mit viel Praxis: Das ist die Fachoberschule (FOS). Denn zum ersten Schuljahr gehören hier neben dem Unterricht auch zwei Praktika, die ich im zweiwöchigen Wechsel zum Schulbesuch absolviere. Für mein erstes Praktikum habe ich mich für die Firma genua entschieden. Ob das die richtige Wahl war, erfahrt Ihr hier. https://blog.genua.de/blog/post/wie-it-den-vernetzten-anti-terror-kampf-unterstuetzt.html Wie IT den vernetzten Anti-Terror-Kampf unterstützt Dietmar Bruhns 2016-12-06T11:30:00+01:00 Die Terrorgefahr in Deutschland und ganz Europa steigt. Nach Anschlägen reagieren die betroffen Staaten zumeist mit der Verschärfung der Sicherheitsmaßnahmen: Mehr Geld für mehr Polizei und bessere Ausrüstung, erhöhte Sicherheitsstufen oder gar Verhängung des Ausnahmezustands. Mindestens genauso wichtig wäre aber die bessere Vernetzung der verschiedenen Sicherheitsbehörden, um einen schnellen und gezielten Datenaustausch zu ermöglichen. https://blog.genua.de/blog/post/von-kabul-nach-kirchheim-ein-afghanischer-fluechtling-bei-genua.html Von Kabul nach Kirchheim: Ein afghanischer Flüchtling bei genua Die Personalabteilung von genua 2016-12-01T12:45:00+01:00 Für ein erfolgreiches Unternehmen wie genua sollte es selbstverständlich sein, soziale Verantwortung in der Region zu übernehmen. Aus diesem Grund möchten auch wir unseren Beitrag zur Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt leisten. Und wenn es dann gleich viel Positives zu berichten gibt, ist das auch einen Blogartikel wert! https://blog.genua.de/blog/post/kryptoraetsel-teil-1-die-geheimschrift-fuer-liebende.html Kryptorätsel Teil 1: Die Geheimschrift für Liebende Tobias Schrödel 2016-11-29T09:45:00+01:00 Bereits 1910 schrieb der Dechiffreur Lothar Philipp im Vorwort von "Die Geheimschrift – Die sichersten Methoden für geheimen schriftlichen Verkehr", dass die Geheimschrift ein "unabweisbares Bedürfnis" für Regierungen, große Firmen, aber auch Privatleute ist – und insbesondere für Liebende. Neugierig geworden? Dann machen Sie jetzt mit beim ersten unserer zwei Krypoträtsel! https://blog.genua.de/blog/post/gefahr-erkannt-gefahr-gebannt-die-drei-haeufigsten-it-sicherheitsluecken-in-unternehmen.html Gefahr erkannt, Gefahr gebannt: Die drei häufigsten IT-Sicherheitslücken in Unternehmen Salomé Stühler 2016-11-23T08:51:00+01:00 Das Thema Sicherheit ist für Unternehmen hochaktuell. Dabei sollte sich der Fokus nicht nur auf die IT richten: Denn verschlüsselte Emails und teure Firewalls nützen wenig, wenn die Tür zum Serverraum unverschlossen bleibt. Dr. Timo Neumann, Consulting-Abteilungsleiter der Bundesdruckerei, klärt über mehr und weniger offensichtliche Sicherheitsmängel in Unternehmen auf. https://blog.genua.de/blog/post/sicherheitsbaukasten-sibase-wird-vorgestellt.html Sicherheitsbaukasten SIBASE wird vorgestellt Alexander von Gernler 2016-11-16T16:05:52+01:00 genua war als Mitglied am drei Jahre dauernden Forschungsprojekt SIBASE beteiligt, das im November 2016 zu Ende geht. SIBASE verfolgte das Ziel, einen "Sicherheitsbaukasten" zu entwickeln, mit dessen Hilfe IT-Sicherheitsanbieter Lösungen für Industrie, Avionik und den Automotive-Bereich bereitstellen können. Jetzt präsentieren die SIBASE-Partner ihre Ergebnisse. Wir geben einen Ausblick auf die Veranstaltung am 23. November an der TU München.