Live Hacker schärfen den Blick für Sicherheitslücken

Live Hacker schärfen den Blick für Sicherheitslücken

Kaum mehr vorstellbar: IT-Veranstaltungen ohne Live Hacking. Neugierig bleiben Messebesucher stehen und staunen, wie spielerisch leicht sich IT-Sicherheit anscheinend aushebeln lässt. Doch der Eindruck täuscht: Zumeist zeigen die Demonstrationen erfolgreicher Angriffe lediglich, wie wenig die vorhandenen Möglichkeiten genutzt werden, Systeme oder Daten im Internet zu schützen.

Hacken ist genauso illegal wie Wohnungseinbruch. Trotzdem sollte man Türen und Fenster schließen, wenn man das Haus verlässt. Im Zeitalter zunehmender Wohnungseinbrüche berät die Kripo präventiv, wie man ungeladene Gäste den eigenen vier Wänden fernhält.

Wer Dienste im Internet nutzt oder anbietet, lebt ohne Schutzmaßnahmen ebenfalls gefährlich: Firmennetze werden attackiert, Daten geklaut oder manipuliert. Spezialisierte Dienstleister helfen. Sogenannte Pentester arbeiten wie Hacker, nur im Auftrag ihrer "Opfer". Sie suchen gezielt Schwachstellen in den Netzen ihrer Auftraggeber, um diese anschließend darüber zu informieren. Nach dem Motto "Problem erkannt, Problem gebannt" können so die bisher klaffenden Sicherheitslücken geschlossen werden.

Da man in den Medien immer mehr über Cyberattacken erfährt, wird auch das Thema Hacking immer populärer – bei IT-Experten und Computer-Laien. Manchmal fasziniert die Kreativität der Hacker, manchmal die Arglosigkeit der Opfer. Und so war es nur eine Frage der Zeit, dass Pentester einem größeren Publikum zeigen würden, wie Hacker arbeiten. Auf unserem YouTube Kanal finden Sie Beispiele:

Hereinspaziert: Hacking leicht gemacht!

Hacking leicht gemacht? Besser wäre: Hacking gar nicht nötig! Denn viele Systeme sind völlig ungeschützt im Internet erreichbar. Der Referent Marco di Filippo, Security- und Hacking-Spezialist, zeigt, wie leicht man sich Zugriff auf Patientenakten, den zentralen File Server einer Schule oder auf technische Infrastrukturen verschaffen kann. Ganz ohne Cyberangriff. Denn die Zugänge sind nicht mal durch ein Passwort abgesichert.

Die verantwortlichen Betreiber handeln grob fahrlässig. Tausende solcher Systeme lassen sich ohne Schwierigkeiten im Internet "besuchen". Es scheint niemanden zu interessieren, dass Kriminelle geradezu eingeladen werden, derartige Sicherheitslücken auszunutzen.

nden fer

Sichere Passwörter knacken

Tobias Schrödel, gefragter Experte für IT-Sicherheit, Speaker und Gastautor im genublog, zeigt wie man sichere Passwörter erzeugt – und wie diese mit verschiedenen Tricks trotzdem geknackt werden können.

Obwohl den meisten PC-Nutzern bekannt ist, dass Passwörter ausreichende Längen und Variationen aufweisen sollten, wird dieses Wissen immer noch vernachlässigt. Zudem gibt es zahlreiche Methoden, mit denen sich auch scheinbar sichere Passwörter entschlüsseln lassen.

Im Video gibt Tobias Schrödel hilfreiche Tipps, wie Sie sich schützen können.

Besser nicht nachmachen!

Bedenken Sie: Live Hacker, die auf Veranstaltungen exemplarisch Sicherheitslücken aufzeigen, kennen die Gesetzeslage und sichern sich rechtlich ab. Hacker, die Cyberangriffe durchführen, machen sich unabhängig von ihrer Motivation strafbar oder begeben sich zumindest in eine Grauzone. Also welche Hacking-Tricks Sie auch im Internet finden, sie sind nicht zur Nachahmung empfohlen. Empfehlen können wir Ihnen, sich die Tricks anzuschauen. Und danach sollten Sie die Sicherheitslücken schließen, die es Hackern oft viel zu leicht machen!

 

Bildquelle: Sergey Nivens - Fotolia.com


Lesen Sie auch

Diskutieren Sie mit

Sie können diesen Artikel sofort ohne Registrierung als Gast-User kommentieren.

Registrieren Sie sich jetzt! Mit einem User Account genießen Sie Vorteile:
Ihr Kommentar wird sofort im genublog veröffentlicht und Sie werden über Reaktionen auf Ihre Kommentare informiert.

Bereits registrierte User gelangen hier zum Login.



Registrieren Sie sich jetzt! Mit einem User Account genießen Sie Vorteile:
Ihr Kommentar wird sofort im genublog veröffentlicht und Sie werden über Reaktionen auf Ihre Kommentare informiert.

Bereits registrierte User gelangen hier zum Login.