Rückblick it-sa 2015: Unsere Beiträge zu den offenen Foren

Rückblick it-sa 2015: Unsere Beiträge zu den offenen Foren

Über 9.000 Messebesucher informierten sich dieses Jahr in Nürnberg über IT-Sicherheitslösungen und -dienstleistungen. Damit verzeichnete die Messe ein deutliches Wachstumsplus. Das haben auch wir bemerkt – an unserem Stand und während unserer Kurzvorträge in den offenen Foren.

Natürlich freuten wir uns über noch mehr Besucher als im Vorjahr und das große Interesse für unsere IT-Sicherheitslösungen. So traten wir nach drei sehr lebendigen Messetagen in Nürnberg mit zahlreichen Leads und neuen Kontakten die Heimreise an.

Prominenter Besuch am Stand von genua (Bildquelle: NürnbergMesse)

Schön, wenn Messeveranstalter, wie hier die NürnbergMesse, eine Mediathek bereitstellen, in der die Highlights festgehalten sind. Und schön, dass auch unsere Aktivitäten dort dokumentiert sind: Beispielsweise konnte Dr. Magnus Harlander, Geschäftsführer von genua, gleich nach der Eröffnung Klaus Vitt, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, beim Messerundgang am Stand von genua begrüßen. Begleitet wurde er von Dr. Roland Fleck, Geschäftsführer NürnbergMesse, Michael Hange, Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), und Winfried Holz, CEO von Atos Deutschland und Mitglied des BITKOM-Präsidiums.

Kurzvorträge in den offen Foren

Und auch unsere beiden Kurzvorträge zu Themen aus dem Bereich Industrial Security wurden aufgezeichnet. Anhand der Videos können Sie sich nachträglich über derzeitige Herausforderungen vernetzter Produktion sowie praktische Lösungsansätze informieren.

Fernwartung einer Maschinenanlage – ganz
einfach und mit voller Kontrolle

Fernwartung einer Maschinenanlage – ganz einfach und mit voller Kontrolle

Industrie 4.0 erfordert ein Umdenken in vielerlei Hinsicht: So setzt vernetzte Produktion in der Smart Factory auch IT-Sicherheit voraus. Spezielle "Industrie-Firewalls" zu verkaufen, ist jedoch ebenso wenig die Lösung, wie in der Werkshalle die Security ganz zum Schluss als "Add-on" nachrüsten zu wollen.

Wie bekommt man nun Remote Service als wichtige Komponente der Smart Factory sicher in die vernetzte Produktion? Welche Sicherheitsmaßnahmen sind zu treffen, damit der Anlagenbetreiber einen kontrollierten Fremdzugriff in sein Netzwerk akzeptieren kann?

Matthias Ochs, Product Owner der Industrial Solutions bei genua, zeigte einen praktischen Ansatz, der die Vorteile industrieller Fernwartung mit IT-Sicherheit verbindet.

Remote Service für die Industrie 4.0 – damit
die vernetzte Produktion nie still steht

Remote Service für die Industrie 4.0 – damit die vernetzte Produktion nie still steht

Die Diskussion um Industrie 4.0 ist im vollen Gang: Die Vernetzung von Maschinen ist schon oder wird in vielen Werkshallen Realität. Diese Vernetzung schafft Mehrwert, sie schafft aber auch Angriffsflächen. Wie können Sie die Vorteile der Digitalisierung nutzen und gleichzeitig die Gefahren vermeiden?

Eine Lösung für die Smart Factory wird es nur geben, wenn sich IT und Industrie annähern. Was das speziell für industrielle Fernwartung und Anlagen-Monitoring bedeutet, erklärte Matthias Ochs, Product Owner bei genua.

Und da wir schon mal beim Thema Industrial Security sind, möchten wir Sie auf die SPS IPC Drives 2015 aufmerksam machen, die Fachmesse für Elektrische Automatisierung – Systeme und Komponenten in Nürnberg. Wir sind vom 24. bis 26. November in Halle 9 an Stand 140 wieder für Sie da. Besuchen Sie uns!

Lesen Sie auch: Industrie 4.0: Was soll schon groß passieren?


Diskutieren Sie mit

Sie können diesen Artikel sofort ohne Registrierung als Gast-User kommentieren.

Registrieren Sie sich jetzt! Mit einem User Account genießen Sie Vorteile:
Ihr Kommentar wird sofort im genublog veröffentlicht und Sie werden über Reaktionen auf Ihre Kommentare informiert.

Bereits registrierte User gelangen hier zum Login.



Registrieren Sie sich jetzt! Mit einem User Account genießen Sie Vorteile:
Ihr Kommentar wird sofort im genublog veröffentlicht und Sie werden über Reaktionen auf Ihre Kommentare informiert.

Bereits registrierte User gelangen hier zum Login.