"Tell me what you want ..."

"Tell me what you want ..."

"... what you really, really want" – Auf Basis dieser Textzeile könnte man davon ausgehen, die Spicegirls wollten einer der wichtigsten Voraussetzungen des unternehmerischen Erfolgs ihren bekanntesten Song widmen: Die Relevanz von Kundenmeinungen, -kritiken und -bewertungen. Schafft es ein Unternehmen nämlich nicht, die sich ständig ändernden Erwartungen und Bedürfnisse seiner Kunden zu erfüllen oder noch besser zu übertreffen, wird es langfristig nicht erfolgreich sein.

genua ist es deshalb ein Anliegen, so gut es geht über die Wünsche und Verbesserungsvorschläge von Kunden Bescheid zu wissen und diese in unseren Unternehmensablauf zu integrieren.

Ist bei Ihnen alles im grünen Bereich? Ihre Kunden verraten es Ihnen!

Kleinere Unternehmen sind über den regelmäßigen persönlichen Kontakt zu ihren Kunden meist ausreichend informiert. Mit wachsender Unternehmensgröße steigen jedoch auch die Herausforderungen eines konsequenten Meinungsaustausches zwischen dem Unternehmen und seinen Vertragspartnern. Ein Hilfsmittel muss her, zum Beispiel in Form einer Umfragesoftware eines Drittanbieters. Auf den ersten Blick ist das der ideale Weg, um Bewertungen in Unternehmenserfolg umzuwandeln. Doch wie geht man bei der Suche nach der passenden Software vor?

Mit 7 Tipps zum richtigen Umfrage-Tool

Wir haben einige wertvolle Tipps, die Ihnen bei der Auswahl der richtigen Software helfen:

  1. Werden Sie sich über den Ist-Zustand klar. Wie viele Umfragen machen Sie jährlich? Mit wie vielen Antworten rechnen Sie? Welche Fragetypen benötigen Sie? Wie viele Abteilungen in Ihrem Haus tätigen Umfragen? Gibt es möglicherweise Mitarbeiter, die planen, in nächster Zeit einen Personenkreis zu befragen? Bevor Sie sich auf die Suche nach einem passenden Online-Tool machen, ist es wichtig, die Anforderungen, die Ihr Unternehmen an das Tool stellt, klar zu definieren – am besten in Form einer Checkliste.

  2. Achten Sie auf versteckte Zusatzkosten. Viele Anbieter wirken auf den ersten Blick sehr günstig. Sieht man sich die Angebote allerdings im Detail an, kommen oftmals Zusatzkosten auf Sie zu. Beispielsweise ist es nicht möglich, mehrere Nutzer anzulegen, erst nach einer Zuzahlung von 100 Euro oder mehr können verschiedene Personen Umfragen anlegen und bearbeiten. Auch eine Preissetzung in Abhängigkeit von Rückläufen sollte stets kritisch behandelt werden. Während sich das bei kleineren Unternehmen, die die Antwortquote abschätzen können, lohnt, sollten sich größere Firmen ganz genau überlegen, ob ein "Flatrate-Produkt" nicht sinnvoller ist.

  3. Befassen Sie sich auch mit der technischen Seite der angebotenen Software. Haben Sie einen Webentwickler in Ihrem Team? Sehr gut! Denn dieser kann, auch bereits bei Testversionen, in hohem Maß feststellen, wie gut der Anbieter im technischen Bereich aufgestellt ist. Wie gut durchdacht sind die Website und die angebotenen Fragetypen? Welcher Sicherheitsstufe entspricht das Web-Angebot?

  4. Vorsicht bei der Regelung der Zugriffsrechte! Verschiedene Nutzerkonten sind ein absolutes Muss, denn es wird schließlich nicht nur eine Umfrage mit dem Tool durchgeführt werden. Hier gilt es allerdings darauf zu achten, ob man den verschiedenen Konten auch verschiedene Rechte zuweisen kann. Denn es kann schwierig werden, wenn jeder Zugriff auf alles hat. Ein Administrator-Konto sollte es lediglich einmal geben und auch nur bei Notfällen zum Einsatz kommen. Wichtig ist auch, wie viele Konten im Angebot beinhaltet sind.

  5. Untersuchen Sie das Backend, so gut wie es geht. Einerseits um herauszufinden, ob es alle von Ihnen benötigten Funktionen gibt. Andererseits um zu testen, wie intuitiv sich eine Befragung anlegen lässt. Denn später werden sicherlich keine Techniker die Umfragen einstellen. Um langen Einarbeitungsphasen vorzubeugen, ist es wichtig, dass sich die Erstellung logisch und fast von selbst erklärt. Bei besonderen Funktionen sollten stets Erläuterungen, im Idealfall Video-Tutorials vorhanden sein.

  6. Natürlich wird es aber auch Dinge geben, die Sie sich nicht selbst erklären können. Dafür gibt es aber dann die Möglichkeit, auf den Support zurückzugreifen. Vorsicht! Auch hier gilt: Dieser sollte immer kostenlos zur Verfügung stehen! Scheuen Sie sich nicht, diesen bereits während der Evaluierungsphase in Anspruch zu nehmen. Haben Sie dann einen persönlichen Ansprechpartner, der Ihre Fragen kompetent, verständlich und schnell beantwortet? So soll es sein!

  7. Die Möglichkeit, Umfragen Ihrem Corporate Design anzupassen und Logos einzubinden, ist nahezu Standard. Aber können Sie über diesen Schritt hinausgehen? Haben Sie beispielsweise direkten Zugriff auf den CSS-Editor oder können Sie eigenen HTML-Code einpflegen? Je mehr Möglichkeiten sich Ihnen bieten, desto ansprechender und professioneller wird Ihre Umfrage auf den Teilnehmer wirken.

Insgesamt gibt es natürlich noch viele weitere Dinge zu beachten: Welche das sind, muss allerdings jedes Unternehmen für sich selbst beurteilen – bei uns war beispielsweise auch der Aspekt der Datensicherheit ein besonders wichtiges Kriterium.

Nachfragen zahlt sich aus

Haben Sie ein entsprechendes Tool gefunden und Sie können sich vorstellen dieses über mehrere Jahre hinweg zu nutzen? Fragen Sie bei dem Anbieter nach Preisnachlässen. Oft können diese bei Nutzung, die über ein Jahr hinausgeht, gestaffelte Rabatte einräumen.

Bei der Suche nach Ihrem Umfrage-Tool wünschen wir Ihnen viel Erfolg!

 

Bildquellen: © Jan Engel, Anatoly Maslennikov - Fotolia.com


Lesen Sie auch

Diskutieren Sie mit

Sie können diesen Artikel sofort ohne Registrierung als Gast-User kommentieren.

Registrieren Sie sich jetzt! Mit einem User Account genießen Sie Vorteile:
Ihr Kommentar wird sofort im genublog veröffentlicht und Sie werden über Reaktionen auf Ihre Kommentare informiert.

Bereits registrierte User gelangen hier zum Login.



Registrieren Sie sich jetzt! Mit einem User Account genießen Sie Vorteile:
Ihr Kommentar wird sofort im genublog veröffentlicht und Sie werden über Reaktionen auf Ihre Kommentare informiert.

Bereits registrierte User gelangen hier zum Login.