TweakWeek – Innovationswoche für Qualitätssicherung & Usability

TweakWeek – Innovationswoche für Qualitätssicherung & Usability

Parallel zu unserer alljährlichen Entwicklerwoche GeekWeek fand diesen Sommer zum zweiten Mal die TweakWeek statt. Diese Veranstaltung ermöglicht der Gruppe Quality Assurance & Usability, eine Woche lang abseits des Tagesgeschäfts neue Arbeitsabläufe zu erkunden und sich auch gruppenübergreifend in neue Themen einzuarbeiten.

Nachdem sich die GeekWeek bei den Entwicklern als sehr geschätzte Veranstaltung bewährt hat, wurde die TweakWeek für die Gruppe Quality Assurance & Usability geschaffen. Die Qualitätssicherung arbeitet mit vielen Bereichen von genua zusammen, woraus sich ein breites Spektrum an Anforderungen ergibt. Die TweakWeek schafft einen Rahmen, in dem wir uns weiterbilden, neue Techniken ausprobieren und auch zurückgestellte individuelle Projekte realisieren können.

Die Veranstaltung findet in einem internen Schulungsraum am Hauptsitz in Kirchheim bei München statt, in den die Arbeitsplätze aller Teilnehmer die gesamte Woche lang verlagert werden. In dieser Atmosphäre wird gemeinschaftlich an Projekten gearbeitet und der Austausch von Informationen und Know-How gefördert. Aktionen wie gemeinsames Frühstück und Mittagessen leisten einen zusätzlichen Beitrag zum produktiven Klima.

Auch wenn wir keine Entwickler im klassischen Sinne sind, benötigen wir Software für die Durchführung und Auswertung von Tests unserer Produkte. Die Testlandschaften haben in der Regel klein angefangen und sich über die Zeit zu mächtigen Systemen entwickelt. Die Gruppe steht somit immer vor der Herausforderung, mit diesem Trend Schritt zu halten und die Infrastruktur entsprechend auszubauen. Die TweakWeek bietet hier das ideale Format, abseits des Tagesgeschäfts neue Technologien auszuprobieren. Im Folgenden sind ein paar interessante Beispiele der aktuellen Veranstaltung aufgeführt.

QS-as-a-Service via OpenStack:

OpenStack ist ein Softwareprojekt zur Verwaltung einer Cloud-Infrastruktur. Die derzeitige Testlandschaft besteht aus einer Vielzahl unterschiedlicher Systeme, dessen Wartung und Pflege immer mehr Zeit benötigt. Mit Hilfe von OpenStack bieten sich Möglichkeiten, künftig größere Flexibilität sowie geringeren Aufwand für die Infrastruktur zu erreichen.

Open Source-Lastgeneratoren:

Die Entwicklung und das Testen von Firewall-Systemen funktioniert nicht ohne geeignete Lastgeneratoren. Um unsere bestehende Systeme zu erweitern, wurden verschiedene freie Projekte wie MoonGen und TRex ausprobiert und evaluiert. Bereits mit ersten Messergebnissen von etwa 11,5 Millionen UDP-Paketen pro Sekunde konnte das Messspektrum nach oben deutlich erweitert werden.

Secure Quick Reliable Login:

Dass Passwörter nicht immer sicher sind, ist kein Geheimnis. Dennoch werden sie zur Absicherung fast aller Zugänge verwendet. Mit SQRL existiert ein Angebot, das die „Schwachstelle Mensch“ bei Passwörtern ausschließt und ein neues Konzept von Steve Gibson einführt. Wir haben uns mit diesem Ansatz auseinandergesetzt und dessen Stärken aber auch mögliche Angriffsmethoden diskutiert.

Obwohl jeder seinen Freiraum bei der Gestaltung der TweakWeek hat, entstehen Ergebnisse, die langfristig sowohl unsere Arbeit als auch genua allgemein weiterbringen. Mein persönliches Fazit für diese Woche ist durchwegs positiv: In meiner ersten TweakWeek habe ich viel über die Arbeit meiner Kollegen gelernt und Zeit gehabt, neue Dinge auszuprobieren. Das lockere Umfeld hat uns sowohl zum Diskutieren als auch zum Arbeiten eingeladen und schaffte so eine gelungene Abwechselung zum Alltag. Wir freuen uns auf nächstes Jahr!

 

Bildquelle: © apinan - Fotolia.com


Lesen Sie auch

Diskutieren Sie mit

Sie können diesen Artikel sofort ohne Registrierung als Gast-User kommentieren.

Registrieren Sie sich jetzt! Mit einem User Account genießen Sie Vorteile:
Ihr Kommentar wird sofort im genublog veröffentlicht und Sie werden über Reaktionen auf Ihre Kommentare informiert.

Bereits registrierte User gelangen hier zum Login.



Registrieren Sie sich jetzt! Mit einem User Account genießen Sie Vorteile:
Ihr Kommentar wird sofort im genublog veröffentlicht und Sie werden über Reaktionen auf Ihre Kommentare informiert.

Bereits registrierte User gelangen hier zum Login.