Digitalisierung: Sichere Lösungen für die vernetzte Produktion

Digitalisierung: Sichere Lösungen für die vernetzte Produktion

Digitalisierung und Industrie 4.0 werden auch 2018 zentrale Themen bleiben. Industrieunternehmen und IT-Anbieter erschließen gemeinsam neue Handlungsfelder. Damit ergeben sich für die Produktion vielversprechende Innovationspotenziale. Allerdings stehen diesen auch Risiken gegenüber, denen frühzeitig gegengesteuert werden sollte.

Die für viele Unternehmen interessante Frage lautet also: Wie lassen sich Chancen der Digitalisierung nutzen, ohne die Produktionsinfrastruktur verwundbar zu machen? Wir haben wirksame Maßnahmen für Sie zusammengestellt.

Fernzugriffe sicher kontrollieren

Unser Einstieg in den Industriebereich liegt schon einige Jahre zurück: Den Anfang machte eine Lösung zur sicheren Fernwartung von Produktionsanlagen. Und aufgrund zunehmender Risiken wird die Rendezvous-Lösung heute mehr denn je nachgefragt. Warum? Wollten früher nur sehr sicherheitsbewusste Unternehmen Cyber-Risiken erkennen, so ist das Thema inzwischen unabhängig von der Branche oder Unternehmensgröße im gesamten Produktionsgewerbe angekommen.

Schnell erklärt: die Rendezvous-Lösung von genua

Um die Gefahren von Sabotage oder eingeschleuster Malware zu vermeiden, sehen Maschinenbetreiber inzwischen die Notwendigkeit, vollständige Kontrolle über Fernzugriffe in ihr Netzwerk zu erhalten. Darüber hinaus ist Ihnen der Schutz Ihrer Daten unverzichtbar z. B. durch die Verschlüsselung aller Verbindungen. Diese Sicherheit bietet die Rendezvous-Lösung von genua, mit der sich bestehende Produktionsnetze auch nachträglich ausstatten lassen.

Sicherheitszonen in Produktionsnetzen einrichten

Produktionsnetze mit einer einfachen Sicherheitsarchitektur bieten Angreifern oder Schadsoftware die maximale Angriffsfläche: Wenn die zentrale Firewall überwunden wurde, sind alle Komponenten und Daten gefährdet. Durch Zonenbildung können Industriebetriebe die Kompromittierung ihrer gesamten Produktionsinfrastruktur verhindern. Dabei senkt die schrittweise Erhöhung der Zonenanzahl das Gefahrenpotenzial. Sicherheitsprobleme lassen sich so einfach detektieren – Zeitaufwand, Schaden und Kosten werden deutlich reduziert. Eine nachweisbare Gefahrenprävention in der Produktion ist darüber hinaus bei Sicherheitsaudits und Lieferantenbewertungen von Vorteil.

Mit der Industrial Firewall genuwall haben wir eine Lösung entwickelt, mit der sich Produktionsnetze wirksam vor Angriffen schützen lassen.

Anlagen hochsicher überwachen

Maschinen und Anlagen, die über das Internet Daten versenden, sind generell darüber auch angreifbar. Deshalb müssen vernetzte Produktionsinfrastrukturen vor Malware und unbefugten Zugriffen geschützt werden. Besonders hohen Sicherheitsbedarf haben dabei natürlich Systeme, die kritische Infrastrukturen (KRITIS) oder andere Anlagen steuern, von deren fehlerfreier Funktion hohe Sachwerte oder gar Leben abhängen wie Turbinen in Kraftwerken, chemische Fertigungsanlagen oder Industrieroboter in Produktionsstraßen.

Industrie 4.0: Vernetzte PKW-ProduktionCybersecurity-Lösungen schützen kostenintensive Produktionsfaktoren moderner Industriebetriebe

Risiken durch Vernetzung hochkritischer Steuerungssysteme können mit der cyber-diode minimiert werden. Die cyber-diode kontrolliert die Netzanbindung und lässt ausschließlich Einbahn-Datentransfers zu – in Gegenrichtung wird dagegen jeder Informationsfluss konsequent abgeblockt. Geschützt hinter unserer Datendiode können Maschinen, Anlagen und IT-Systeme somit Daten über öffentliche Netze versenden, ohne dass ihre Integrität gefährdet wird. Die Datendiode cyber-diode wird als Komplettlösung geliefert. Sie ist bereits vorkonfiguriert und kann einfach in Produktionsnetze integriert werden.

Sichere Zustandsanalyse und vorausschauende Anlagenwartung

Wie ist die Anlagenauslastung, an welchen Stellen laufen die Prozesse noch nicht rund? Um den Zustand von Maschinen und deren Komponenten zu überwachen, müssen ständig Sensordaten erfasst werden. Anschließend werden aus der gesamten Datenmenge die relevanten Informationen herausgefiltert, die für umfassende Industrial Analytics benötigt werden. Diese müssen an ein Diagnosesystem weitergereicht werden, um Hinweise für notwendige Maßnahmen zu geben. Dabei ist unbedingt zu beachten: Durch die Vernetzung sensibler Produktionsbereich dürfen keinesfalls Einfallstore für Cyber-Attacken aufgerissen und die IT-Sicherheit riskiert werden.

Zu diesem Zweck kombiniert das Industrial Gateway GS.Gate Analyse-Anwendungen und Sicherheitssystemen in einer kompakten Hardware. Gleichzeitig separiert es diese beiden Funktionen hochsicher voneinander – mit einem Microkernel-Betriebssystem, das als unterste Ebene auf dem GS.Gate läuft und strikt getrennte Bereiche erzeugt. Das Industrial Gateway GS.Gate bietet sich damit als durchdachtes Komplettpaket für moderne Produktionsinfrastrukturen an, bei denen Effizienz und Sicherheit unverzichtbar sind.

Sie benötigen Beratung, Service und Support in den Handlungsfeldern IT-Sicherheit, Fernwartung, Condition Monitoring, Industrial Security oder KRITIS? Kontaktieren Sie uns!

 

Bildquelle: © Gorodenkoff, roibu - Fotolia.com


Lesen Sie auch

Diskutieren Sie mit

Sie können diesen Artikel sofort ohne Registrierung als Gast-User kommentieren.

Registrieren Sie sich jetzt! Mit einem User Account genießen Sie Vorteile:
Ihr Kommentar wird sofort im genublog veröffentlicht und Sie werden über Reaktionen auf Ihre Kommentare informiert.

Bereits registrierte User gelangen hier zum Login.



Registrieren Sie sich jetzt! Mit einem User Account genießen Sie Vorteile:
Ihr Kommentar wird sofort im genublog veröffentlicht und Sie werden über Reaktionen auf Ihre Kommentare informiert.

Bereits registrierte User gelangen hier zum Login.

Um für Sie unsere Webseite zu optimieren, verwenden wir Cookies.
Klicken Sie auf "Cookies zulassen", falls Sie der Nutzung von diesen Cookies zustimmen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie auch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen einsehen und anpassen können.
Datenschutz Cookies akzeptieren