IT-Systemkaufleute: Ausbildung mit vielen Karrierechancen

IT-Systemkaufleute: Ausbildung mit vielen Karrierechancen

Stimmt es wirklich, dass IT-Systemkaufleute nach der Ausbildung auf jeden Fall im Vertrieb eines IT-Unternehmens arbeiten? Das können sie – müssen sie aber nicht! Wir zeigen Dir, wie vielfältig Deine Möglichkeiten nach dieser Ausbildung sind.

Seit 2009 haben sechs junge Leute ihre Ausbildung zum IT-Systemkaufmann bzw. zur IT-Systemkauffrau bei genua erfolgreich abgeschlossen. Vier davon arbeiten noch heute bei uns – in Bereichen, die nicht unterschiedlicher sein könnten.

Berufseinstieg nach der Ausbildung zum IT-Systemkaufmann

Um zu zeigen, wie flexibel IT-Systemkaufleute bei der späteren Berufswahl tatsächlich sind, haben wir einige von ihnen gefragt: Welchen Karriereweg hattet Ihr im Kopf, als Ihr die Ausbildung zum IT-Systemkaufmann angetreten habt und welcher ist es letztendlich geworden?

Daniel: Unser IT-Systemkaufmann im Sales

Daniel (Sales): Mit meiner Ausbildung zum IT-Systemkaufmann wollte ich meine schulischen betriebswirtschaftlichen Kenntnisse mit meiner Begeisterung für Informationstechnik kombinieren. genua als IT-Sicherheitsunternehmen konnte mir obendrein auch noch das Arbeiten in der IT-Branche ermöglichen. Während meiner Ausbildung wechselte ich alle sechs Monate die Gruppe – so konnte ich vom Kundenservice über den Vertrieb bis hin zur Entwicklung alles erleben. So standen mir am Ende meiner Ausbildung zum Systemkaufmann einige Möglichkeiten zur Auswahl, die ich schon vorher kennenlernen durfte.

Meine Entscheidung fiel jedoch auf die wohl klassischste Stelle für einen IT-Systemkaufmann: Ich arbeite als Account Manager in einer unserer Vertriebsgruppen. Die Wahl ist auf verschiedene Gründe zurückzuführen. Zum einen stehe ich als extrovertierter Mensch sehr gerne in Kundenkontakt. Zum anderen machen mir auch Vor-Ort-Termine Spaß – egal ob es zum Kunden bzw. Interessenten oder auf eine IT-Messe geht. Branchenspezifisch zu betreuen und die akquirierten Projektansätze von Beginn an bis zum Abschluss organisatorisch sowie technisch zu begleiten, möchte ich auch nicht mehr missen. Alles in allem ist der IT-Systemkaufmann für mich persönlich eine super Kombi aus technischen wie auch kaufmännischen Aufgaben.

Michael: Unser IT-Systemkaufmann im Web-Development

Michael (Web-Development): Bevor ich meine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann angetreten bin, stand ich vor einer schwierigen Wahl: Fachabitur oder Ausbildung? Nach reiflicher Überlegung und einigen Praktika hat mich letztendlich die Ausbildung zum IT-Systemkaufmann überzeugt. Zu diesem Zeitpunkt war ich der festen Überzeugung, dass ich nach meiner Ausbildung im Vertrieb landen möchte. Jedoch nicht dem "typischen" Vertrieb – vielmehr wollte ich die Schnittstelle zu technischen Angelegenheiten besetzen: Dem Kunden Lösungsszenarien für seine Probleme kreieren, Außendienst und jede Menge Kundenkontakt.

Wie es bei genua eben so ist, habe auch ich während der Ausbildung verschiedene Gruppen durchlaufen. Eine davon war die Gruppe Communications. Genauer gesagt deren Web-Entwicklung. Und was soll ich sagen: Die Tätigkeiten hier weckten so starkes Interesse bei mir, dass ich mich wider all meiner ursprünglichen Berufspläne dazu entschloss, mich auf eine Festanstellung dafür zu bewerben. Nun arbeite ich seit 2012 als Web-Entwickler bei genua und habe darin meinen Traumjob gefunden. Nebenbei studiere ich momentan noch Web- und Medieninformatik, um meine Kenntnisse fortlaufend zu erweitern. Zusätzlich zu meinen technischen Tätigkeiten bin ich bei genua der Ausbilder für IT-Systemkaufleute und bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) in München auch als Prüfer aktiv.

Steven: Unser IT-Systemkaufmann im Support

Steven (Support): Als ich mich für meine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann entschieden habe, war ich eigentlich überzeugt, später unsere Kunden sowohl aus kaufmännischer als auch aus technischer Sicht zu beraten. Die Ausbildung selbst lehrte mich dann aber schnell eines besseren: Ich merkte schon früh, dass mein Interesse an der Technik so hoch ist, dass ich mich für mein späteres Berufsleben auch darauf konzentrieren möchte.

Doch auch die technischen Stellen sind breit gefächert – also hielt ich während der Ausbildungszeit die Augen offen. Der Gruppenwechsel half auch mir, "meinen Platz zu finden": Während meinem Aufenthalt im Kunden-Support habe ich gemerkt, dass dies das richtige für mich ist. Hier stehe ich zwar nach wie vor im direktem Kontakt mit unseren Kunden, arbeite aber gleichzeitig direkt mit unseren Produkten, um bei Problemen und Fragen helfen zu können. Konkreter kümmere ich mich seither als Systemspezialist um Anfragen und bereite den technischen Teil unserer Systeme vor, die zu unseren Kunden als Teststellungen gehen.

Deine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann bzw. zur IT-Systemkauffrau

Konnten wir Dich für die Ausbildung der IT-Systemkaufleute an unserem Hauptsitz bei München begeistern? Dann bereite schon mal Deine Bewerbung vor – unsere Ausbildungsangebote für 2018 findest Du schon bald auf unserer Website!

 

Bildquelle: © Texelart, fotomek, Visty - Fotolia.com


Lesen Sie auch

Diskutieren Sie mit

Sie können diesen Artikel sofort ohne Registrierung als Gast-User kommentieren.

Registrieren Sie sich jetzt! Mit einem User Account genießen Sie Vorteile:
Ihr Kommentar wird sofort im genublog veröffentlicht und Sie werden über Reaktionen auf Ihre Kommentare informiert.

Bereits registrierte User gelangen hier zum Login.



Registrieren Sie sich jetzt! Mit einem User Account genießen Sie Vorteile:
Ihr Kommentar wird sofort im genublog veröffentlicht und Sie werden über Reaktionen auf Ihre Kommentare informiert.

Bereits registrierte User gelangen hier zum Login.