Man sieht sich immer zweimal

Man sieht sich immer zweimal

Ein Vierteljahrhundert genua! Diesen Anlass wollten wir nicht nur mit unseren Kunden, Partnern und Mitarbeitern angemessen feiern. Auch unsere ehemaligen Mitarbeiter haben einen erheblichen Teil zur Firmengeschichte und zum Erfolg von genua beigetragen. Deshalb haben wir zu unserem ersten Alumni-Treffen geladen.

Gemeinsam mit unseren ehemaligen Kolleginnen und Kollegen haben wir das Jubiläumsjahr genutzt, um auf eine ereignisreiche und vor allem erfolgreiche Zeit der Zusammenarbeit zurückzublicken. Dies haben wir im Rahmen des Alumni-Treffens Ende November getan.

Wie alles begann

Angefangen ohne eigene Büroräume in zwei Wohnungen, die über eine Modemstrecke miteinander verbunden waren, hin zum Unternehmen mit über 200 Mitarbeitern. In 25 Jahren hat sich einiges getan! Geschäftsführer und Mitgründer Dr. Magnus Harlander eröffnete das Alumni-Treffen mit einem Rückblick auf die vergangenen Jahre und gab auch die eine oder andere Anekdote zum Besten. Aber natürlich lag der Fokus nicht nur auf der Vergangenheit, denn genua soll es auch mindestens die nächsten 25 Jahre noch geben: Einen Ausblick, wo wir stehen und wohin uns die Reise führen soll, gaben die Geschäftsführer Marc Tesch und Matthias Ochs.

Live-Hacking auf dem Alumni-EventEgal ob IT'ler oder nicht: Live-Hacking ist für jeden spannend

Darf auch auf dem Alumni-Event nicht fehlen: Live-Hacking

Dass das Internet nicht nur Vorteile bietet, sollte uns allen bewusst sein. Im Gegensatz zu früher, gehören Hackerangriffe in der heutigen Zeit zum Alltag. Die Cyber-Kriminalität boomt: Einer unserer "Hacker" und QS-Spezialisten zeigte anhand einer eindrucksvollen Demonstration, wie eine „smarte“ Steckdose mit App-Bedienung zum Sicherheitsrisiko im WLAN werden kann.

Als weiteres Thema sorgten viele völlig sinnfreie IoT-Gadgets für allgemeines Schmunzeln. Darunter ein mitzählender Bierflaschenöffner und ein Weinflaschenhalter, der einem stets sagen kann, wie viel Wein noch in der Flasche ist.

Zeit für gemeinsame Erinnerungen und neue Eindrücke

Im Anschluss an das offizielle Programm hatten unsere Gäste die Möglichkeit, die genuworld – den Showroom von genua – zu besichtigen. Unsere Presales Consultants erklärten den interessierten Gästen, was wir uns bei der Darstellung unserer Lösungen gedacht haben. Beim gemeinsamen Abendessen stand das Networken im Vordergrund: Es gab genug Zeit, Kontakte zu pflegen und den Abend mit spannenden Gesprächen ausklingen zu lassen.

Zugegeben: Es war alles andere als einfach, unsere ehemaligen Mitarbeiter zu kontaktieren. Falls Du dieses Mal keine Einladung erhalten hast und gerne am nächsten Alumni-Event teilnehmen möchtest, dann melde Dich bei uns: alumni@remove-this.genua.de

 

Bildquelle: © saenal78 - Fotolia.com


Lesen Sie auch

Diskutieren Sie mit

Sie können diesen Artikel sofort ohne Registrierung als Gast-User kommentieren.

Registrieren Sie sich jetzt! Mit einem User Account genießen Sie Vorteile:
Ihr Kommentar wird sofort im genublog veröffentlicht und Sie werden über Reaktionen auf Ihre Kommentare informiert.

Bereits registrierte User gelangen hier zum Login.



Registrieren Sie sich jetzt! Mit einem User Account genießen Sie Vorteile:
Ihr Kommentar wird sofort im genublog veröffentlicht und Sie werden über Reaktionen auf Ihre Kommentare informiert.

Bereits registrierte User gelangen hier zum Login.

Um für Sie unsere Webseite zu optimieren, verwenden wir Cookies.
Klicken Sie auf "Cookies zulassen", falls Sie der Nutzung von diesen Cookies zustimmen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie auch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen einsehen und anpassen können.
Datenschutz Cookies akzeptieren