Messerückblick: genua auf der SPS IPC Drives 2017

Messerückblick: genua auf der SPS IPC Drives 2017

Auch dieses Jahr drehte sich auf der SPS IPC Drives wieder alles um Industrie-Automation. Mit 1.675 Ausstellern und rund 70.000 Besuchern verbuchte der Messeveranstalter einen neuen Rekord. Wir waren mit eigenem Stand und Partnern vor Ort und stellten zusammen mit Schubert System Elektronik ein neues Industrial Gateway vor.

Die voranschreitende Digitalisierung und der stetig zunehmende Datenverkehr erfordern innovative und leistungsstarke Produkte. Aus diesem Grund präsentierte genua dieses Jahr zusammen mit Schubert System Elektronik das GS.Gate.

Produktneuheit Industrial Gateway GS.Gate

Das Industrial Gateway fungiert als hochsichere Schnittstelle zwischen Produktion und Cloud. Schubert als Spezialist in der Automationstechnik bietet auf der einen Seite Schnittstellen, Werkzeuge und Knowhow. Über eine Sammlung und Aufbereitung relevanter Betriebsdaten wird es dem Kunden beispielsweise ermöglicht, im Sinne von Predictive Maintenance für eine frühzeitige Bereitstellung produktionskritischer Ersatzteile zu sorgen.

”genua auf der SPS IPC Drives 2017Sicher vernetzt dank Industrie 4.0-Lösung GS.Gate

Auf der anderen Seite steht genua als Spezialist für IT-Security, um die Verbindung zum zentralen Ferndiagnosesystem abzusichern. Dieses liegt wahlweise "on premise" beim Maschinenhersteller oder wie im Falle der Gerhard Schubert GmbH, dem ersten Pilotkunden, in einer deutschen Azure-Cloud-Instanz.

Die "beiden Welten" finden auf dem GS.Gate in zwei strikt voneinander getrennten Compartments ihren Platz und vereinen somit smarte Automationstechnik mit zuverlässiger IT-Security made in Germany.

Die Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen genua und Schubert wurde offiziell von Matthias Ochs (genua gmbh), Ralf Schubert (Gerhard Schubert GmbH) und Lothar Kümmerlin (Schubert System Elektronik GmbH) auf der SPS IPC Drives im Rahmen eines Pressetermins vorgestellt.

SPS IPC Drives 2017: Sicherheit für Ihre Produktion

Ein Highlight auf unserem Messestand war eine rund vier Quadratmeter große Verpackungsmaschine der Firma Schubert. An dieser demonstrierten wir unsere hochsichere Fernwartungslösung. Durch die intuitive Bedienung via Fernwartungs-App konnten sich Besucher selbst davon überzeugen, dass IT-Security auch im High-End-Bereich einfach und selbsterklärend sein kann.

Hacking-Vorträge und mehr

Neben den Live-Hacking-Vorträgen unseres Partners NSIDE konnten sich die Besucher bei unseren Mitausstellern Bundesdruckerei und Phalanx über sichere Cloud-Lösungen, Identitätsmanagement, IT-Security und Penetrationstests informieren. genua gelang es somit, auf der SPS IPC Drives 2017 ein großes Spektrum der IT-Sicherheit abzubilden und Besuchern ein ganzheitliches und schlüssiges Lösungspaket für aktuelle Herausforderungen vorzustellen.

Hier finden Sie eine Übersicht zu unseren Industrie 4.0-Lösungen.


Lesen Sie auch

Diskutieren Sie mit

Sie können diesen Artikel sofort ohne Registrierung als Gast-User kommentieren.

Registrieren Sie sich jetzt! Mit einem User Account genießen Sie Vorteile:
Ihr Kommentar wird sofort im genublog veröffentlicht und Sie werden über Reaktionen auf Ihre Kommentare informiert.

Bereits registrierte User gelangen hier zum Login.



Registrieren Sie sich jetzt! Mit einem User Account genießen Sie Vorteile:
Ihr Kommentar wird sofort im genublog veröffentlicht und Sie werden über Reaktionen auf Ihre Kommentare informiert.

Bereits registrierte User gelangen hier zum Login.

Um für Sie unsere Webseite zu optimieren, verwenden wir Cookies.
Klicken Sie auf "Cookies zulassen", falls Sie der Nutzung von diesen Cookies zustimmen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie auch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen einsehen und anpassen können.
Datenschutz Cookies akzeptieren