Tanzen? Na klar – traditionell bayerisch

Tanzen? Na klar – traditionell bayerisch

Ob Imker, Leichtathlet oder Rugby-Spieler: Die Hobbys unserer Mitarbeiter sind breit gefächert. Heute geht es um eine sehr bayerische Freizeitaktivität. Unsere Kollegin Katharina erzählt, was sie alles im Trachtenverein Erding erlebt.

Ich tanze im Trachtenverein, seit ich denken kann. Mein erstes Dirndl war etwa so groß wie ein Puppenkleid, ich konnte gerade so gehen. Ich habe mich immer wohl gefühlt, bin immer freiwillig gegangen und habe mich nie gefragt: Wozu eigentlich? Es hat mir einfach schon immer Spaß gemacht, und diese Freude für traditionelles Tanzen will ich Euch gerne näherbringen.

Trachtenvereine bringen die Generationen zusammen

Trachtenverein Edelweiß-Stamm Erding

Mein Vater, meine Schwester, mein Bruder und Ich sind aktive Mitglieder im Trachtenverein Edelweiß-Stamm Erding. Die Gemeinschaft wird hier großgeschrieben – und durch die verschiedensten Veranstaltungen gefördert: Wir treffen uns einmal im Monat zu einem Vereinsabend, an dem alle in der Vereinstracht kommen. Getanzt wird an diesen Abenden solange unsere Beine wollen. Alle zwei Wochen proben wir , und gemeinsame Ausflüge sowie Vereinsfeiern dürfen natürlich auch nicht fehlen. Wir "Deandl"  – so nennt man hier in Bayern uns junge Frauen, treffen uns darüber hinaus regelmäßig zum "Deandlstammtisch".

Bei uns stehen zwei verschiedene Arten von Tänzen auf dem Programm: Volkstänze und Schuahplattler. Bei den Volkstänzen können auch mal zwei Deandl miteinander tanzen, das geht bei den Schuahplattlern allerdings nicht: Wer als Deandl plattelt, muss einen Schnaps ausgeben.

Tanzgwand und Festtracht

Jeder Trachtenverein hat seine eigene Tracht. Dabei wird zwischen "Tanzgwand" und Halbtracht bzw. Festtracht unterschieden: Das Tanzgwand ist bei uns ein schwarzer Rock mit einem weinroten Stoffmieder und einer gemusterten Schürze in den Farben orange, grün und gelb. Unsere Halbtracht und Festtracht ist ein schwarzes Mieder, dazu ein blauer Rock und eine weiße Schürze und wahlweise eine weiße Seidenschürze oder ein Seidentuch um die Schultern. Diese Art Tracht heißt Miesbacher Tracht und ist hier im Münchner Raum recht häufig vertreten. Viele Trachtenvereine haben auch einen roten oder grünen Rocḱ statt des blauen. Darunter kommen noch ein paar Schichten: lange Strümpfe, Pumphosen (kurze, weiße, maximal unattraktive Hose) und Unterrock.

Darf ich bitten? Auf geht's zum traditionellen Morgentanzl!

Isargau München: Verbund der Münchner Trachtenvereine

Unser Trachtenverein gehört, wie alle anderen im Raum München, zum Isargau. Auch der Gau lädt regelmäßig zu Veranstaltungen. Dazu zählen z. B. der obligatorische Gauball, der Gaujugendtag, das Adventssingen, das Preisplatteln. Diese sind natürlich nicht verpflichtend, machen aber immer viel Spaß. Das Preisplatteln ist unser "Let‘s Dance": Es tanzt immer ein Paar, wobei entweder Deandl oder Bua bewertet wird. Die Männer platteln, die Frauen drehen sich – das hört sich leichter an, als es ist ;). Außenrum sitzen die Preisrichter und bewerten. Die drei Besten werden zum bayerischen Löwen eingeladen. Hier treffen jeweils die ersten drei Plätze jeder Altersklasse jedes Gaus aufeinander.

Was ich am Tanzen liebe

Warum ich das Tanzen so sehr mag? Zuerst einmal liebe ich die bayerische Musik. Wir haben einen Musiker, der für uns bei jedem Vereinsabend und bei jeder Probe mit seiner Ziach (einer Art Akkordeon) spielt und, auch wenn ich niemals auf die Idee käme, diese Musik im Alltag zu spielen oder sie mir auf Spotify zu laden, genieße ich es doch jeden Freitag wieder. Ich mag außerdem die bayerische Tracht, sowohl die kurzen als auch die langen Dirndl. Bei uns werden Strümpfe selbst gestrickt, Dirndl selbst genäht und dann vieles an die Jüngeren weitergegeben.

Der Trachtenverein ist für mich ein fester Bestandteil meines Lebens und gleichzeitig eine kleine Auszeit vom Alltag – andere Musik, andere Klamotten und einfach wohlfühlen, tanzen und Spaß haben. Ich persönlich möchte jeden einladen, der Freitag abends mal Zeit hat, zu kommen, zuzuschauen und mitzumachen – natürlich gerne mit Nachwuchs!

Schaut doch mal auf unsere Website – für die ganz Mutigen sind hier auch die nächsten Termine zu finden. Auf geht‘s!

 

Bildquelle: Trachtenverein Edelweiß-Stamm Erding


Lesen Sie auch

Diskutieren Sie mit

Sie können diesen Artikel sofort ohne Registrierung als Gast-User kommentieren.

Registrieren Sie sich jetzt! Mit einem User Account genießen Sie Vorteile:
Ihr Kommentar wird sofort im genublog veröffentlicht und Sie werden über Reaktionen auf Ihre Kommentare informiert.

Bereits registrierte User gelangen hier zum Login.



Registrieren Sie sich jetzt! Mit einem User Account genießen Sie Vorteile:
Ihr Kommentar wird sofort im genublog veröffentlicht und Sie werden über Reaktionen auf Ihre Kommentare informiert.

Bereits registrierte User gelangen hier zum Login.

Um für Sie unsere Webseite zu optimieren, verwenden wir Cookies.
Klicken Sie auf "Cookies zulassen", falls Sie der Nutzung von diesen Cookies zustimmen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie auch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen einsehen und anpassen können.
Datenschutz Cookies akzeptieren