Work-Life-Balance: Bei genua mehr als nur ein Versprechen

Work-Life-Balance: Bei genua mehr als nur ein Versprechen

"Hochwertige Lösungen entwickeln, um bei unseren Kunden für zuverlässige IT-Sicherheit zu sorgen" ist unser großes Ziel, das wir Tag ein Tag aus verfolgen. Dieses Ziel lässt sich nur mit qualifizierten Fachkräften erreichen. Beschränkt sich dieser Leitsatz also wirklich nur auf wirtschaftliche Aspekte? Natürlich nicht! Denn auch intern wird alles für eine gute Arbeitsatmosphäre getan, in der sich die Mitarbeiter wohlfühlen.

Sätze wie "Ich packe noch kurz die Kinder und den Hund ein und dann fahre ich zur Arbeit!" fallen im heutigen (Berufs-)Alltag wohl nicht allzu häufig – für manche Mitarbeiter von genua sind sie jedoch fester Bestandteil des täglichen Lebens. Denn sowohl der eigene Nachwuchs als auch der beste Freund des Menschen sind bei genua jederzeit willkommen:

Kind spielt im LaubWährend im Garten der genukids gespielt wird, sitzt Papa ein paar Meter weiter in seinem Büro

Während die Vierbeiner den Tag mit Herrchen oder Frauchen am Arbeitsplatz verbringen und Mittags mit ihnen die umliegenden Wiesen und Felder unsicher machen, fühlen sich die Kinder im firmeneigenen Kinderhaus genukids wohl.

Sie denken, diese Maßnahmen lenken nur von der Arbeit ab? Dem ist ganz und gar nicht so: Die Eltern sind entspannter, wenn der Weg zur Kindertagesstätte keinen Umweg und somit Zeitaufwand mit sich bringt. Dass sich ihre Kinder ganz in der Nähe aufhalten und man wenn nötig von jetzt auf gleich bei ihnen sein kann, gibt ihnen zudem ein sicheres Gefühl.

Einige Kollegen konnten sich gerade durch die Möglichkeit, den Hund mit ins Büro zu bringen, den Wunsch nach einem treuen Gefährten erfüllen. Und das Unternehmen profitiert dahingehend davon, dass die Mitarbeiter sich wirklich Zeit für eine Pause nehmen, an die frische Luft gehen – und sich vielleicht auch einfach mal kurz eine Auszeit nehmen, um den Kopf wieder frei zu bekommen. Dadurch leben sie gesünder und arbeiten produktiver.

9-to-5 statt 5-to-9!

Doch nicht nur, dass Mitarbeiter ihre Kinder und Hunde ins Unternehmen mitbringen können, macht genua zu einem Arbeitgeber mit fortschrittlichen Ansätzen: Auch das Vermeiden von Überstunden gehört zu den Zielen, die Arbeit und Privatleben vereinbar machen sollen. Wo andere Firmen den Grundsatz "Mehr Arbeitszeit = mehr Produktivität" vertreten, sucht genua bei hoher Beanspruchung bestimmter Bereiche organisatorische Lösungen – und entlastet so die Mitarbeiter.

Teilzeitarbeitende Führungskraft – warum denn nicht?

Ein weiterer, nicht zu verkennender Gesichtspunkt der Fortschrittlichkeit zeigt sich bei den verschiedenen Arbeitszeitmodellen von genua: Sei es die Möglichkeit von Teilzeitstellen für Führungskräfte oder die verschiedenen Gleitzeit- und Home-Office-Optionen: Unsere Mitarbeiter können ihren Beruf an ihr Privatleben anpassen – und nicht umgekehrt.

Ein zufriedener Mitarbeiter, der sein Privatleben und seine Arbeit – nicht zuletzt durch die Flexibilität des Arbeitgebers – ohne Stress in Einklang bringen kann, kann sich produktiver und leistungsfähiger erbringen. Führt man diesen Gedanken fort, lässt sich abschließend sagen, dass das Grundgerüst für die Entwicklung hochwertiger Lösungen zufriedene, produktive und leistungsbereite Fachkräfte sind, ohne die der Erfolg eines Unternehmens schlichtweg unmöglich wäre.

Lesen Sie auch: Unternehmen sind keine Inseln: Kooperation bei genua

Bildquelle: ©cirquedesprit - Fotolia.com


Diskutieren Sie mit

Sie können diesen Artikel sofort ohne Registrierung als Gast-User kommentieren.

Registrieren Sie sich jetzt! Mit einem User Account genießen Sie Vorteile:
Ihr Kommentar wird sofort im genublog veröffentlicht und Sie werden über Reaktionen auf Ihre Kommentare informiert.

Bereits registrierte User gelangen hier zum Login.



Registrieren Sie sich jetzt! Mit einem User Account genießen Sie Vorteile:
Ihr Kommentar wird sofort im genublog veröffentlicht und Sie werden über Reaktionen auf Ihre Kommentare informiert.

Bereits registrierte User gelangen hier zum Login.